Menu

Trauer braucht Zeit

 

 

Trauer erfahren

Nach dem Verlust eines geliebten Menschen haben wir Gefühle wie Verzweiflung, Unglauben, Bitterkeit, Wut, Unverständnis, aber auch Angst, Schuld, Hoffnungs- und Hilflosigkeit. Oftmals empfindet man gar nichts, nur die Leere, als wäre man ganz allein gelassen. Und immer wieder kommen die Gedanken, der Schock des Sterbens und des Todes des geliebten Menschens. Wo kann man hin mit seiner Trauer, seiner Sehnsucht und den nicht erfüllten Wünschen. Angehörige und Freunde stehen dem Wechselbad an Gefühlen oft hilflos gegenüber. Nahestehende Personen raten einem oft sich zusammenzunehmen, abzulenken, wieder an sich selbst zu denken oder ähnlich profanes. Der Tod ist ein Thema, das in unserer Gesellschaft nicht gerne besprochen wird.

 

Trauer zulassen

Trauer braucht seine Zeit. Und diese Zeit kann niemand terminlich festlegen. Jede Trauer ist einzigartig, weil jeder Mensch und jede Lebensgeschichte einzigartig ist. Der trauernde Mensch muss seinen eigenen Weg finden, um von einem geliebten Menschen Abschied nehmen zu können. Für die Bewältigung der Trauer bieten wir, das Bestattungsinstitut Stelljes, Ihnen einen Trauerkreis an, in dem in geschützten Rahmen die Möglichkeit besteht, über das Trauerereignis zu sprechen und es zu bearbeiten. In einer Gruppe können Sie in der Begegnung mit ähnlich Betroffenen die Heilkraft gemeinsam durchlebter Trauer erfahren. Sie werden feststellen, dass Trauern normal und wichtig ist, und es kein „richtig“ oder „falsch“ gibt.

Trauer verstehen

In der Zeit der Trauer stehen Sie vor der Aufgabe, Abschied zu nehmen und loszulassen, ein neues Leben zu beginnen. Das ist ein Weg, der viel Zeit benötigt. Das Ziel des Trauerweges ist, wieder ins Einverständnis mit dem Leben zu kommen: Ja sagen zu allem, was jetzt ist. Manche erfahren, dass alles anders geworden ist als es war; dass ihnen der Boden unter den Füßen entzogen wurde; dass alles, was vor dem Tod so klar und selbstverständlich war, jetzt mit einem Fragezeichen versehen ist. Die Suche nach neuen Wurzeln beginnt. Trauer hat viele Gesichter. Trauer will gelebt sein, damit Leib und Seele wieder ins Gleichgewicht kommen. Wichtig ist dabei, über seine Trauer zu sprechen. Da kann es gut tun, mit Menschen in Kontakt zu kommen, die Ähnliches erfahren haben denn da fühlt man sich verstanden und erfährt Trost und Halt.

Trauerkreis

Alle wichtigen Informationen zu unserer Trauerbegleitung und aktuelle Termine unseres Trauerkreises stehen Ihnen in unserem Informationsblatt zur Verfügung  Download "Informationsblatt Trauer braucht Zeit" (PDF)